IG Metall Ostbrandenburg
https://www.igmetall-ostbrandenburg.de/aktuelles/meldung/ehrung-fuer-mehr-als-ein-dreiviertel-jahrhundert-treue-zur-gewerkschaft/
03.12.2021, 20:12 Uhr

Jubilarfeier in Eisenhüttenstadt

Ehrung für mehr als ein dreiviertel Jahrhundert Treue zur Gewerkschaft

  • 01.11.2021
  • Aktuelles

Auf einer stimmungsvollen Jubilarfeier hat die IG Metall Ostbrandenburg am 29. Oktober in Eisenhüttenstadt zahlreiche Mitglieder geehrt, die der Gewerkschaft seit 40, 50, 60, 70 und sogar mehr als 75 Jahren treu verbunden sind. Weil die Feier im vergangenen Jahr wegen der Coronapandemie ausfallen musste, waren auch diejenigen Jubilare mit dabei, die bereits im vergangenen Jahr ihr „rundes“ Gewerkschaftsjubiläum hatten.

Diese Jubilare unterstützen die Gewerkschaft seit 70 Jahren und mehr. - Fotos: Volker Wartmann

Holger Wachsmann, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Ostbrandenburg, dankte den Jubilaren für ihre jahrzehntelange Unterstützung der Gewerkschaft.

Jubilar Karl-Heinz Degen (links) trat bereits 1945 in die Gewerkschaft ein. Holger Wachsmann (rechts) gratuliert.

Esther Block (rechts), Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Ostbrandenburg, überreicht einem Jubilar ein Präsent.

Diese Kolleginnen und Kollegen sind seit 60 Jahren und mehr Mitglied in der Gewerkschaft.

Nach der Festrede und dem Buffet schwangen viele Jubilare ausgelassen das Tanzbein.

Unterhalterin Gräfin Mariza sorgt beim Publikum für gute Laune.

Holger Wachsmann, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Ostbrandenburg, dankte den Jubilaren in seiner Festrede für ihre langjährige Treue zur Gewerkschaft und für ihre Unterstützung der IG Metall. „Ihr habt euren Teil zu den gewerkschaftlichen Erfolgen beigetragen“, sagte Wachsmann. „Für sichere, gerechte und selbstbestimmte Arbeit; für faire Löhne und Gehälter; für eine bessere und gerechtere Gesellschaft; für Mitbestimmung im Betrieb und eine lebhafte und wehrhafte Demokratie. Für euer Mitwirken im Interesse unserer gemeinsamen Ziele möchte die IG Metall heute ganz, ganz herzlich Danke sagen.“

Im Anschluss an seine Festrede überreichte Holger Wachsmann den Jubilaren gemeinsam mit den Mitgliedern des Ortsvorstandes der IG Metall-Geschäftsstelle Ostbrandenburg jeweils ein Präsentpäckchen mit einer guten Flasche Wein als Dankeschön.

Jubilar Karl-Heinz Degen ist bereits seit 76 Jahren Gewerkschaftsmitglied. Degen trat in dem Jahr in die Gewerkschaft ein, in dem Zweite Weltkrieg endete: 1945, mit Beginn seiner Lehre zum Landmaschinen- und Traktorenschlosser beim Landtechnischen Instandsetzungswerk in Prenzlau. Dort arbeitete er, bis er in Rente ging. Mehr als 30 Jahre war er in der Betriebsgewerkschaftsleitung aktiv, davon 10 Jahre als deren Vorsitzender. Gewerkschafter zu sein, war für ihn immer „selbstverständlich“.

Nach der Feierrede und dem Buffet folgte noch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Alleinunterhalter Ronny Gander, Sängerin Gräfin Mariza und das Fire-and-Flame-Tanzensemble sorgten für Kurzweil und gute Laune beim Publikum. Und das Tanzbein geschwungen wurde selbstverständlich auch …

Viele weitere Fotos von der Jubilarfeier findet Ihr unten in der Bildergalerie am Ende dieser Meldung!