IG Metall Ostbrandenburg
https://www.igmetall-ostbrandenburg.de/aktuelles/meldung/europa-wuensche-ideen-kritik-bundesarbeitsminister-hubertus-heil-stellt-sich-fragen-der-buergerin/
18.10.2018, 16:10 Uhr

Bürgerdialog an der Viadrina

Europa - Wünsche, Ideen, Kritik: Bundesarbeitsminister Hubertus Heil stellt sich Fragen der Bürgerinnen und Bürger

  • 11.10.2018
  • Aktuelles

Habt Ihr Kritik an der europäischen Arbeits- und Sozialpolitik? Welche Wünsche habt Ihr an Europa? Am Montag, 29. Oktober, besteht die Möglichkeit, mit Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) zu diesen und anderen Fragen ins Gespräch zu kommen.

200 Interessierte können an diesem Montag am Bürgerdialog im Logensaal der Europa-Universität teilnehmen. Der Titel des Bürgerdialogs an der Viadrina lautet: „Europäische Arbeits- und Sozialpolitik – wirksame Maßnahmen oder zahnloser Tiger?“

Gemeinsam mit der Juristin Prof. Dr. Eva Kocher, Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Europäisches und Deutsches Arbeitsrecht sowie Zivilverfahrensrecht, und 200 Bürgerinnen und Bürgern diskutiert Hubertus Heil Aspekte rund um diesen Themenkomplex. Auch Metallerinnen und Metaller können an dieser Veranstaltung teilnehmen und dem Bundesminister zum Beispiel berichten, welche Erfahrungen sie mit Europa gemacht haben, welche Wünsche sie an Europa haben oder auch welche Ideen sie haben, wie Europa weiterentwickelt werden sollte. Und ihre Kritik an der europäischen Arbeits- und Sozialpolitik können die teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger ebenfalls loswerden.  

Eine Anmeldung zum Bürgerdialog mit Bundesminister Hubertus Heil ist unbedingt erforderlich. Hier geht es zur Anmeldung.

Der Einlass in den Logensaal der Europa-Universität, Logenstraße 11, beginnt um 17.45 Uhr. Der Bürgerdialog startet um dann um 18.15 Uhr.

Der Bürgerdialog ist Teil einer europaweiten Veranstaltungsreihe, mit der sich Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung der Zukunft Europas einbringen können. Die Ergebnisse jeder Dialogveranstaltung werden aufgezeichnet und in einem Abschlussbericht zusammengefasst. Die Bundesregierung zieht daraus Rückschlüsse für die eigene Europapolitik, wird die Ergebnisse auf europäischer Ebene diskutieren und daraus Schlussfolgerungen für weiteres Handeln ziehen. Weitere Infos dazu gibt es hier.


Drucken Drucken