IG Metall Ostbrandenburg
https://www.igmetall-ostbrandenburg.de/aktuelles/meldungsarchiv/datumFilter/2020/04/
01.10.2020, 22:10 Uhr

Archiv der Meldungen

Nach Datum filtern +X

1. MAI | SOLIDARISCH IST MAN NICHT ALLEINE

Tag der Arbeit | Eisenhüttenstadt, Beeskow, Eberswalde und Co. – bunt, politisch, interaktiv, digital: solidarisch mit Abstand

  • 30.04.2020
  • Politik und Gesellschaft, Jugend, Aktuelles, Vertrauensleute

„Solidarisch ist man nicht alleine!“ So lautet das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum Tag der Arbeit am 1. Mai in diesem Jahr. Wegen der Corona-Pandemie finden an diesem Tag erstmals seit Gründung des DGB 1949 keine Demonstrationen und Kundgebungen in der Öffentlichkeit statt. Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter demonstrieren dennoch ihre Geschlossenheit: digital in sozialen Netzwerken. Auch die IG Metall-Jugend Ostbrandenburg ist aktiv: Auf ihrer Facebook-Seite könnt Ihr mitmachen bei ihrer Fotoaktion mit dem Motto: "Solidarität bedeutet für mich...".

mehr...

Video-Podcast

Stefan Schaumburg zum 1. Mai: Solidarität in der Corona-Krise

  • 29.04.2020
  • Politik und Gesellschaft, Aktuelles

Das Coronavirus hat auch auf den 1. Mai gravierende Auswirkungen. Seit Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) 1949 finden am Tag der Arbeit erstmals keine Kundgebungen und Demonstrationen statt. Das Motto des diesjährigen 1. Mai lautet: „Solidarisch ist man nicht alleine!“ Was Solidarität in Corona-Zeiten bedeutet und wie Metallerinnen und Metaller Solidarität leben, berichtet Bezirksleiter Stefan Schaumburg in einem zweiten Video-Podcast.

mehr...

CORONA-VIRUS | TEXTILE DIENSTE SIND SYSTEMRELEVANT!

Nächster Teilerfolg! Land Brandenburg stuft Wäschereien als systemrelevant ein!

  • 29.04.2020
  • Politik und Gesellschaft, Aktuelles, Textile Branchen, Auf dem Weg zur Tarifbindung, "Corona-Virus" & Mitbestimmung

Auf Druck der IG Metall wurden zahlreiche Kolleginnen und Kollegen, die in der der Branche der Textilen Dienstleister arbeiten, vielerorts schon länger als systemrelevant eingestuft. Die IG Metall Ostbrandenburg forderte die Landesregierung auf, die Systemrelevanz auch hier an sämtlichen Standorten der Branche anzuerkennen und für alle dort tätigen Kolleginnen und Kollegen eine verbindliche Notfallbetreuung ihrer Kinder zu ermöglichen. Dieser Forderung kam das Land nun in Teilen nacht und stuft zumindest die Textilen Dienstleister, die für den Medizinischen- oder Pfelegbereich tätig sind, als Systemrelvant ein. Unsere Forderung und was das nun bedeutet lest ihr hier.

mehr...

CORONA - VIRUS | RESTURLAUB UND KURZARBEIT

Resturlaub bis Ende März nicht genommen wegen Kurzarbeit oder Krankheit? IG Metall Rechtsberatung hilft weiter.

  • 28.04.2020
  • Recht & Rechtsschutz, Mitglieder, Aktuelles

Grundsätzlich muss der Resturlaub bis zum 31.März genommen werden. Bevor ein Arbeitgeber Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit anmelden kann, müssen die Beschäftigten vorhandene Mehrarbeitskonten beziehungsweise Überstunden und ihren Resturlaub abgebaut haben. Vorher kann der Arbeitgeber keine Kurzarbeit anmelden. In der aktuellen Corona-Krise ist das jedoch in Einzelfällen passiert. Die IG Metall Ostbrandenburg bittet Betroffene, sich an die Rechtsberatung der Geschäftsstelle zu wenden, um gemeinsam Lösungen zu finden. Telefon: 0335-5549920 oder 0151-16239307

mehr...

CORONA - VIRUS | AUTOMOBILINDUSTRIE

Automobilundustrie läuft wieder an

  • 27.04.2020
  • Aktuelles, Metall- / Elektro Tarif

Die ersten Produktionsbänder in der Automobilindustrie laufen wieder. Als erste Autofabrik in Deutschland hat Volkswagen das Werk in Zwickau in der vergangenen Woche wieder hochgefahren. Auch in der Gläsernen Manufaktur von VW in Dresden und VW-Motorenwerk in Chemnitz wird wieder gearbeitet. Betriebsamkeit herrscht auch wieder in den Komponentenwerken Daimler in Berlin und Ludwigsfelde. Die Betriebsräte haben in den vergangenen Wochen hart gearbeitet, um den Arbeits- und Gesundheitsschutz für die Kolleginnen und Kollegen in Betriebsvereinbarungen zu gewährleisten.

mehr...

CORONAVIRUS | FORTBILDUNG FÜR BETRIEBSRÄTE UND AKTIVE

+++Aktualisiert+++ IG Metall bietet auch weiterhin Online-Seminare für alle Mitglieder an

  • 24.04.2020
  • Bildung, Aktuelles, "Corona-Virus" & Mitbestimmung

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie können geplante Bildungsseminare zwar nicht stattfinden, aber der Bedarf an Bildungsangeboten zu verschiedenen Themen ist dringend. Für Metallerinnen und Metaller bieten die Bildungszentren der IG Metall deshalb Online-Seminare zu aktuellen Fragen und Themen an. Im digitalen Bildungsprogramm findet ihr Themen, Zeiten und die Anmeldung.

mehr...

CORONA - VIRUS | KURZARBEIT IN PRENZLAU

Boryszew-Betriebsrat erkämpft Aufstockung des Kurzarbeitergelds auf 80 Prozent und Kündigungsschutz für alle Beschäftigten

  • 24.04.2020
  • Aktuelles, Haustarifverträge, Boryszew Oberflächentechnik

Bei Boryszew Oberflächentechnik Deutschland in Prenzlau geht infolge der Corana-Krise so gut wie gar nichts mehr. Das Kunststoffteile-Zulieferunternehmen beliefert die Automobilindustrie – und die steht fast überall in Deutschland still. Nahezu sämtliche Mitarbeiter bei Boryszew sind seit Ende März in Kurzarbeit. Der Betriebsrat hat es in den Verhandlungen mit der Geschäftsleitung geschafft, in dieser Krise eine für die Beschäftigten akzeptable Betriebsvereinbarung abzuschließen.

mehr...

CORONA - VIRUS | KURZARBEIT IN EISENHÜTTENSTADT

Betriebsrat kämpft für den bestmöglichen Schutz der Beschäftigten

  • 24.04.2020
  • Aktuelles, Stahl | ArcelorMittal Eisenhüttenstadt

Wie in vielen anderen Werken der Branche muss auch im Stahlwerk ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt die Produktion infolge der Corona-Krise heruntergefahren werden. Das hat zwangsläufig Folgen für die Belegschaft. Rund 80 Prozent der insgesamt etwa 2700 Beschäftigten sind mittlerweile in Kurzarbeit. Dank des starken Betriebsrats sind die damit verbundenen Einkommenseinbußen jedoch vergleichsweise moderat. Betriebsratsvorsitzender Dirk Vogeler erläutert, wo und wie der Betriebsrat in den vergangenen Wochen gefordert war.

mehr...

CORONA - VIRUS | VERBESSERUNG BEIM KURZARBEITERGELD

Druck der IG Metall zeigt Erfolg – Nach wochenlangem Druck der Gewerkschaften erhöht die Regierungskoalition das Kurzarbeitergeld. Wir erklären, was das für Beschäftigte bedeutet und wie lange die neue Regelung gilt.

  • 23.04.2020
  • Politik und Gesellschaft, Mitglieder, Aktuelles, "Corona-Virus" & Mitbestimmung, Vertrauensleute

60 Prozent vom normalen Netto: Mit dem bisherigen Kurzarbeitergeld kommen viele Beschäftigte kaum über die Runden. IG Metall und Betriebsräte haben deshalb vielerorts Aufzahlungen ausgehandelt, per Tarifvertrag oder per Betriebsvereinbarung. Doch in manchen Branchen haben Tarifverträge und Betriebsräte Seltenheitswert. Dort brauchen die Beschäftigten die Hilfe der Politik.Nach wochenlanger Kampagne der IG Metall haben die Spitzen der Großen Koalition nun reagiert. Das Kurzarbeitergeld wird angehoben.

mehr...

CORONAVIRUS | ARBEITS- UND GESUNDHEITSSCHUTZ

Corona-Prävention: Mit Arbeitsschutzmaßnahmen Beschäftigte im Betrieb schützen!

  • 22.04.2020
  • Recht & Rechtsschutz, Aktuelles, Betriebe / Tarif, "Corona-Virus" & Mitbestimmung

Für die IG Metall ist klar: In der Corona-Krise hat die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen höchste Priorität. Seit einigen Wochen schon drängen wir als IG Metall darauf, besondere Schutzmaßnahmen für Beschäftigte im Betrieb umzusetzen. In der letzten Woche haben wir dazu auch nochmals Informiert und dringend geraten, zügig Maßnahmen zu ergreifen. Nun hat das Bundesministerium für Arbeit unsere Forderungen zum großen Teil aufgenommen und beschreibt offiziell Arbeitsschutzmaßnahmen für die Unternehmen. Die wichtigsten Inhalte haben wir euch anbei in unserer Schnellinfo "neuer Arbeitsschutzstandard und Gesundheitsschutz" zusammengefasst und eine Handlungshilfe erarbeitet. Beides steht euch unten als Download bereit.

mehr...