IG Metall Ostbrandenburg
https://www.igmetall-ostbrandenburg.de/aktuelles/politik-gesellschaft/seite/10/
04.07.2022, 03:07 Uhr

Was wir tun, damit es sozialer und gerechter zugeht.

Interessen vertreten – politisch mitreden

Wir handeln gute und faire Tarifverträge aus und engagieren uns für eine gerechte Gesellschaft. Wir fordern eine soziale, demokratische und ökologische Wirtschaftsordnung und eine gerechte Gesellschaft in der Arbeits- und Lebenswelt. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Betriebsräten, Vertrauensleuten und allen Aktiven setzen wir uns ein für ein Gutes Leben und gestalten die politische Entwicklung mit, um gerechte Arbeits- und Lebensverhältnisse zu erreichen.

Angleichung Ost West und die soziale Einheit Deutschlands

Zwei zentrale Forderungen der IG Metall sind Zukunft für Arbeitsplätze und die Angleichung Ost. Dafür kämpfen wir auch in den aktuellen Tarifrunden. Es geht inzwischen um weit mehr als um eine prozentuale Erhöhung der Löhne. Es geht um die Zukunft ganzer Regionen. Es geht um Gerechtigkeit und letztendlich die soziale Einheit Deutschlands. Unterstützung bei unerem Streit um eine gerechtere Gesellschaft erhält die IG Metall nun auch von Politikern und Ökonomen. In kurzen Botschaften erklären sie, in den folgenden 3 Videos, warum sie die Forderungen der IG Metall unterstützen und warum die Angleichung der Löhne und Arbeitsbedingungen in Ostdeutschland endlich vollzogen werden muss.

Die Botschaften von Dietmar Woidke, Ministerpräsident Brandenburg, Bodo Ramelow, Ministerpräsident Thüringen, Jörg Steinbach, Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg und Martin Dulig, sächsischer Staatsminister für Wirtschaft & Arbeit.

Daniela Kolbe (SPD), Mitglied des Bundestags, Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D., Bernd Riexinger, Mitglied des Bundestags, Anton Hofreiter, Vorsitzender der grünen Bundestagsfraktion, Michael Kellner, Politischer Bundesgeschäftsführer der Grünen

Cansel Kiziltepe (SPD) MDB, Petra Köpping (SPD), Sächsische Staatsministerin, Prof. Dr. Gustav Horn, apl. Prof. Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Sebastian Dullien, wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung

Ratgeber, Positionen, News und mehr...

Erfurt, 15. Februar 2020, Domplatz, 13:00 Uhr

Demonstrationsaufruf: "#Nichtmituns: Kein Pakt mit Faschist*innen"

  • 10.02.2020
  • Politik und Gesellschaft, Aktuelles

Der 5. Februar 2020 markiert einen Tabubruch. CDU und FDP haben gemeinsam mit der extrem rechten AfD in Thüringen einen Ministerpräsidenten gewählt – allen vorherigen Versprechen zum Trotz. Deshalb ruft der DGB zu einer bundesweiten Großdemonstration in Erfurt auf.

mehr...

Wirtschafts- und Strukturpolitik

Neues "prägnant" zeigt: „Niedrige Tarifbindung kommt uns alle teuer zu stehen“

  • 17.12.2019
  • Politik und Gesellschaft, Aktuelles

Eine hohe Tarifbindung ist ein wesentlicher Grundpfeiler einer gerechteren Arbeitswelt. Nur wo Tarifverträge wirken, erhalten Beschäftigte in der Regel auskömmliche Löhne, profitieren von Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld, haben niedrigere Wochenarbeitszeiten als gesetzlich festgeschrieben und können ihre Belange am Arbeitsplatz mitbestimmen. Die achte Ausgabe der bezirklichen Publikationsreihe „prägnant“ ist dem Thema Tarifbindung gewidmet.

mehr...