IG Metall Ostbrandenburg
https://www.igmetall-ostbrandenburg.de/betriebe-tarif/haustarifvertraege/
08.10.2022, 00:10 Uhr

Ein Firmentarifvertrag wird zwischen IG Metall und einem einzelnen (oder mehreren) Unternehmen abgeschlossen, auch Haus- oder Werktarifvertrag genannt. Es können alle Arbeits- und Entgeltbedingungen geregelt werden.

Der einzelne Arbeitgeber ist (neben den Arbeitgeberverbänden) tariffähig (§ 2 Tarifvertragsgesetz). Seit Anfang der 90er Jahre steigt die Zahl der Firmentarifverträge.

Beispiele

  • eigenständiger Werkstarifvertrag (zum Beispiel Volkswagen),
  • Anerkennungstarifvertrag, der die Anwendung des Flächentarifvertrages garantiert,
  • Ergänzungstarifvertrag, mit dem einzelne Inhalte (beispielsweise Eingruppierung oder Arbeitszeit) zusätzlich oder abweichend vom Flächentarifvertrag mit einem verbandsgebundenen Unternehmen geregelt werden. Er kann erstreikt werden. Vgl. auch „firmenbezogener Verbandstarifvertrag“.

 

Bessere Arbeitsbedingungen durch einen Haustarifvertrag:

In unserer Geschäftsstelle arbeiten die Beschäftigten aus folgenden Betrieben unter den Errungenschaften eines Haustarifvertrages:    

  • Boryszew Oberflächentechnik Deutschland GmbH in Prenzlau 
  • Perrin GmbH in Prenzlau
  • Interlit Filtration GmbH in Joachimsthal
  • Buchen Umweltservice GmbH in Schwedt (Oder)
  • Hünnebeck Deutschland GmbH Niederlassung Berlin in Müncheberg (Ortsteil Hoppegarten)

News aus den Betrieben

Perrin in Prenzlau

Erste Tarifrunde bei Perrin in Prenzlau endet ergebnislos

  • 20.05.2022
  • Aktuelles, Metall- und Elektroindustrie, Haustarifverträge

Die erste Runde der Tarifverhandlungen zwischen der IG Metall Ostbrandenburg und der Geschäftsführung von Perrin am 18. Mai 2022 endete ergebnislos. Nach dem annähernd zweistündigen Gespräch zwischen Gewerkschaft und Arbeitgeberseite war klar: Von einer Einigung, die für alle Seiten eine gute Lösung darstellt, sind die Verhandlungsparteien noch sehr weit entfernt.

mehr...

Zukunft des Stahlstandorts Eisenhüttenstadt

Dienstleister des Stahlwerks Eisenhüttenstadt vernetzen sich für die anstehende Transformation in der Stahlindustrie

  • 13.05.2022
  • Aktuelles, Politik und Gesellschaft, Stahlindustrie, Haustarifverträge

Der in den kommenden Jahren bevorstehende Umbau des Stahlwerks in Eisenhüttenstadt zur Produktion von „grünem Stahl“ hat nicht nur für die Beschäftigten im Stahlwerk gravierende Folgen. Auch die Beschäftigten bei den zahlreichen Dienstleistern und Zuliefern des Stahlwerks werden von dieser Transformation stark betroffen sein. Betriebsrätinnen, Betriebsräte und die IG Metall Ostbrandenburg ergreifen deshalb schon jetzt die Initiative, damit Beschäftigung und Arbeitsplätze in und um den Stahlstandort Eisenhüttenstadt langfristig gesichert werden können.

mehr...

Petition an Bundesregierung

Ostbrandenburger Betriebsräte fordern bessere Hilfen gegen horrende Energiekosten

  • 06.04.2022
  • Aktuelles, Politik und Gesellschaft, Mitglieder, Betriebe/ Tarif, Betriebsrat, Stahlindustrie, Metall- und Elektroindustrie, Holz und Kunststoff, Textile Branchen, Handwerk, Haustarifverträge, Boryszew Oberflächentechnik, Leiharbeit, Tesla, Vertrauensleute, AGA

Betriebsrätinnen und Betriebsräte aus vielen Unternehmen in der Region Ostbrandenburg fordern wirksamere Entlastungen bei den Energiepreisen. Sie kritisieren die Entlastungspakete der Bundesregierung als unzureichend, gerade mit Blick auf Beschäftigte mit mittleren und niedrigen Einkommen.

mehr...

Betriebsratswahlen 2022

„Nur meckern bringt nichts, sich aktiv im Betriebsrat engagieren schon.“

  • 30.03.2022
  • Aktuelles, Betriebsrat, Boryszew Oberflächentechnik

Die Gesamtsituation beim Automobilzulieferer Boryszew in Prenzlau ist seit Jahren schwierig und angespannt. Das stellt den Betriebsrat dort vor große Herausforderungen und Aufgaben. Der Betriebsratsvorsitzende Dennis Hoppe erläutert, was der Betriebsrat trotz der schwierigen Umstände erreichen konnte, um die Arbeitsbedingungen für die Kolleginnen und Kollegen schrittweise zu verbessern.

mehr...

Gemeinsames Positionspapier von IG Metall, IGBCE und IG Bau

IG Metall, IGBCE und IG Bau fordern von der Bundesregierung schnelle Unterstützung der energieintensiven Branchen

  • 25.03.2022
  • Aktuelles, Politik und Gesellschaft, Stahlindustrie, Metall- und Elektroindustrie, Holz und Kunststoff, Textile Branchen, Handwerk, Haustarifverträge, AGA

Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat zu einer weiteren, drastischen Verschärfung der Energiepreisentwicklung geführt. Die Gewerkschaften IG Metall, IGBCE und IG Bau fordern daher von der Bundesregierung eine kurzfristige Unterstützung der energieintensiven Branchen mit zusätzlichen, industriepolitischen Maßnahmen.

mehr...