IG Metall Ostbrandenburg
https://www.igmetall-ostbrandenburg.de/betriebe-tarif/seite/2/
04.07.2022, 16:07 Uhr

Gemeinsam für gute Arbeit

Alles zu Mitbestimmung, Arbeitsrecht, Gesundheitsschutz - und wie wir gemeinsam mit den Beschäftigten gute Arbeit durchsetzen.

Gerechtigkeitsfrage Nummer eins ist die Tarifbindung. Tarifverträge sorgen für mehr Transparenz, Sicherheit und Gerechtigkeit. So erhalten beispielsweise Beschäftigte über 20 Prozent mehr Entgelt als ihre  Kolleginnen  und  Kollegen  in  Betrieben  ohne  Tarifbindung. In ihren Tarifrunden setzt die IG Metall verstärkt auf dieses Thema. Seit 2016 hat die IG Metall über 150.000 Beschäftigte in über 600 Betrieben erstmals in die Tarifbindung geholt.

Auch bei einer Betriebsratsgründung und deiner Betriebsratsarbeit stehen wir dir zur Seite.

Immer wieder versuchen Unternehmen, die Gründung eines Betriebsrats zu verhindern. Dabei sind Betriebsräte in der aktuellen Krise dringender nötig denn je. Wo es noch keine Betriebsräte gibt, sollten sie gerade in Zeiten der Krise schnellstmöglich gewählt werden, um die Beschäftigten zu schützen.

In allen Fällen gilt: Wir unterstützen Euch bei der Betriebsratsgründung.

...mehr Erfahren zur Gründung eines Betriebsrates

Tarifbindung: Was sie bringt, wem sie nutzt.

Nirgends zeigt sich der Nutzen von Gewerkschaften so stark wie beim Thema Tarif. Wer in einem Betrieb mit Tarifvertrag arbeitet, verdient meist deutlich mehr als tariflose Beschäftigte. Und das ist längst nicht der einzige Pluspunkt.

Was verdient eigentlich ein Kfz-Mechaniker? Die Frage klingt simpel, doch die Antwort ist gar nicht so einfach. Sie lautet: Es kommt darauf an.

Fein raus ist unser Kfz-Mechaniker, wenn er in einem Betrieb mit Tarifvertrag arbeitet. Sein Monatsentgelt liegt dann im Schnitt bei 2860 Euro. Arbeitet er in einem Betrieb ohne Tarifvertrag, geht er mit deutlich weniger Geld nach Hause: nicht-tarifgebundene Firmen zahlen im Durschnitt nur 2327 Euro im Monat.

Das Beispiel des Kfz-Mechanikers ließe sich beliebig ergänzen: Laut Statistischem Bundesamt kam ein Facharbeiter in der Metall- und Elektroindustrie im Jahr 2017 mit Tarif auf 25,13 Euro pro Stunde (brutto), ohne Tarif nur auf 18,65 Euro. Ein Angelernter in derselben Branche erhielt mit Tarif 22,31 Euro, ohne Tarif nur 15,44 Euro.

Meldungen

Zweiter Warnstreik im ArcelorMittal-Stahlwerk

1000 Stahl-Beschäftigte in Eisenhüttenstadt legen die Arbeit für vier Stunden nieder und erhöhen den Druck weiter

  • 09.06.2022
  • Aktuelles

Rund 1000 Beschäftigte im ArcelorMittal-Stahlwerk in Eisenhüttenstadt sowie bei fünf Dienstleistern und Zulieferern haben am Donnerstag, 9. Juni, mit ihrem zweiten Warnstreik innerhalb einer Woche ein weiteres, unmissverständliches Signal Richtung Arbeitgeber gesendet. An den drei Toren zum Werksgelände war zwischen 5.00 und 9.00 Uhr kein Durchkommen, weil die Kolleginnen und Kollegen dort geschlossen für ihre Tarifforderungen demonstrierten. Infolge dessen stand die Stahlproduktion in Eisenhüttenstadt für vier Stunden still.

mehr...

Warnstreik im Stahlwerk Eisenhüttenstadt

Deutliches Signal Richtung Arbeitgeber: Frühschicht legt die Arbeit für zwei Stunden nieder

  • 02.06.2022
  • Aktuelles

Sämtliche aufgerufenen Beschäftigten der Frühschicht im ArcelorMittal-Stahlwerk in Eisenhüttenstadt sowie bei fünf Dienstleistern und Zulieferern haben am Donnerstag, 2. Juni, mit ihrem ersten Warnstreik in der diesjährigen Tarifrunde Stahl Ost ein eindrucksvolles Signal Richtung Arbeitgeber gesendet. An den drei Toren zum Werksgelände war zwischen 6.00 und 8.00 Uhr kein Durchkommen, weil die Kolleginnen und Kollegen dort geschlossen und lautstark für ihre Tarifforderungen demonstrierten. Infolge dessen stand die Stahlproduktion in Eisenhüttenstadt für zwei Stunden still.

mehr...

Tarifrunde Stahl

Kein neues Angebot - IG Metall kündigt Warnstreiks an

  • 25.05.2022
  • Aktuelles, Stahlindustrie

Die IG Metall Berlin Brandenburg Sachsen hat nach der zweiten ergebnislosen Tarifverhandlung an diesem Dienstag für die 8.000 Beschäftigten von Stahl Ost für Juni Warnstreiks angekündigt. Auf der Vertrauensleute-Vollversammlung bei ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt gingen die Vertrauensleute heute spontan zu einer kleinen Aktion für ihre berechtigte Prozentforderung vor die Tür.

mehr...

Solidarität mit Edenkoben

Treffen der ArcelorMittal-Betriebsräte in der Pfalz

  • 25.05.2022
  • Aktuelles

Die Weigerung von ArcelorMittal für den Standort Edenkoben Tarifverhandlungen mit der IG Metall aufzunehmen war neben der wirtschaftlichen Entwicklung und der eigenen Stahl-Tarifrunde ein wichtiges Thema beim bundesweiten Treffen der Betriebsrätinnen und Betriebsräte sowie Vertrauenskörperleitungen aus den verschiedenen ArcelorMittal-Standorten in Bad Dürkheim.

mehr...

Perrin in Prenzlau

Erste Tarifrunde bei Perrin in Prenzlau endet ergebnislos

  • 20.05.2022
  • Aktuelles, Metall- und Elektroindustrie, Haustarifverträge

Die erste Runde der Tarifverhandlungen zwischen der IG Metall Ostbrandenburg und der Geschäftsführung von Perrin am 18. Mai 2022 endete ergebnislos. Nach dem annähernd zweistündigen Gespräch zwischen Gewerkschaft und Arbeitgeberseite war klar: Von einer Einigung, die für alle Seiten eine gute Lösung darstellt, sind die Verhandlungsparteien noch sehr weit entfernt.

mehr...