IG Metall Ostbrandenburg
https://www.igmetall-ostbrandenburg.de/betriebe-tarif/stahlindustrie/seite/3
04.07.2022, 00:07 Uhr

STAHL IST ZUKUNFT!

Die Stahlindustrie hat zur Erreichung der Klimaschutzziele einen weitreichenden Transformationsprozess vor sich. Die IG Metall kämpft für geeignete politische Rahmenbedingungen. Am Hochofen, im Stahlwerk und beim Zulieferer: Unsere Tarifverträge geben Sicherheit für die Beschäftigten und Stabilität für die Region.

Mit der Eisen- und Stahlindustrie startet die Wertschöpfungskette. Hier wird der Rohstoff Stahl aufbereitet, der dann in unterschiedlicher Form und Konsistenz in Fahrzeugen, Maschinen, Windrädern und in der Elektroindustrie weiterverwendet wird. Hier gibt es die Infos zur Branche, zu den Betrieben, Tarifverträgen und vieles mehr.

Die IG Metall Ostbrandenburg hat ein Herz aus Stahl.

Im Tarifbereich der Eisen- und Stahlindustrie:

In unserer Geschäftsstelle arbeiten im Bereich der Eisen- und Stahlindustrie rund 3.200 Beschäftigte in Eisenhüttenstadt in Tarifbindung.

In folgenden Betriebe haben eine Tarifbindung erreicht:

  • ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH
  • Imperial CON-PRO GmbH
  • Ferrostaal Maintenance Eisenhüttenstadt GmbH
  • Vulkan Energiewirtschaft Oderbrücke GmbH
  • ArcelorMittal Eisenhüttenstadt Recycling GmbH
  • ArcelorMittal Eisenhüttenstadt Transport GmbH
  • ArcelorMittal Forschungs- und Qualifizierungszentrum GmbH

 

aktuelle Meldungen

Bundesarbeitsminister Heil zu Besuch bei EKO in Eisenhüttenstadt

Heil: „Weiterbildung und Nachqualifizierung sind die Schlüssel für den Wirtschaftsstandort Deutschland.“

  • 14.07.2021
  • Aktuelles, Politik und Gesellschaft, Stahlindustrie

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) bot bei seinem Besuch im Stahlwerk von ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt seine Unterstützung beim Thema Weiterbildung und Qualifizierung an. Am 13. Juli hatte sich Heil gemeinsam mit dem Kandidaten der SPD im Wahlkreis Frankfurt (Oder) – Oder-Spree, Mathias Papendieck, intensiv über anstehende neue Technologien und die Ausbildung im Werk informiert.

mehr...

Imperail Con-Pro in Eisenhüttenstadt

35-Stunden-Woche bei Imperial Con-Pro ab Juli 2022

  • 23.06.2021
  • Aktuelles, Stahlindustrie

Für die Beschäftigten von Imperial Con-Pro (ICP) in Eisenhüttenstadt hat die IG Metall Ostbrandenburg bei den Tarifverhandlungen ein gutes Ergebnis erzielt. Die Gewerkschaft vereinbarte mit dem Arbeitgeber einen Stufenplan zur Angleichung der Arbeitszeit. Ab Oktober 2021 wird dort nur noch 36 Stunden pro Woche gearbeitet, ab Juli 2022 gilt die 35-Stunden-Woche.

mehr...

STAHLWERK ARCELORMITTAL IN EISENHÜTTENSTADT

Betriebsrat überreicht Fragen an Baerbock beim Besuch im Stahlwerk in Eisenhüttenstadt

  • 19.06.2021
  • Aktuelles, Politik und Gesellschaft, Stahlindustrie

Die Kanzlerkandidatin der Grünen Annalena Baerbock besuchte am 18. Juni das Stahlwerk von ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt. Wo in DDR-Zeiten im Eisenhüttenkombinat Ost 12.000 Menschen gearbeitet haben, sind es heute noch 2700. Baerbock hat im Gespräch mit Stahlwerkern, Betriebsräten und dem Management für ihre Idee eines Industriepakts geworben. Betriebsratsvorsitzender Dirk Vogeler überreichte Baerbock einen Brief mit Fragen der Belegschaft.

mehr...

FSME in Eisenhüttenstadt

FSME-Geschäftsführung ohne Zukunftskonzept?

  • 10.06.2021
  • Aktuelles, Stahlindustrie

Die Tarifverhandlungen zwischen der IG Metall Ostbrandenburg und den Arbeitgebern von FSME in Eisenhüttenstadt stocken weiterhin. Obwohl die IG Metall Ostbrandenburg Entgegenkommen und Kompromissbereitschaft zeigt, um die Arbeitsplätze bei FSME zu erhalten, will die FSME-Geschäftsführung weiterhin keine verbindlichen Zusagen bezüglich Beschäftigungssicherung machen.

mehr...

Imperial ConPro (ICP) in Eisenhüttenstadt

Die Beschäftigten von Imperial ConPro sind kampfbereit

  • 09.06.2021
  • Aktuelles, Stahlindustrie

Der Konflikt um die tarifliche Arbeitszeit und Altersteilzeitforderung der IG Metall-Mitglieder bei ICP könnte sich zuspitzen. „Wenn der Arbeitgeber sich weiterhin nicht bemüht, die begonnenen Tarifverhandlungen in einem angemessenen Tempo zum Ergebnis zu bringen, sehe ich hohes Konfliktpotential“, sagt IG Metall-Verhandlungsführer Holger Wachsmann, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Ostbrandenburg.

mehr...