IG Metall Ostbrandenburg
https://www.igmetall-ostbrandenburg.de/betriebe-tarif/stahlindustrie/seite/7/
23.01.2022, 06:01 Uhr

STAHL IST ZUKUNFT!

Die Stahlindustrie hat zur Erreichung der Klimaschutzziele einen weitreichenden Transformationsprozess vor sich. Die IG Metall kämpft für geeignete politische Rahmenbedingungen. Am Hochofen, im Stahlwerk und beim Zulieferer: Unsere Tarifverträge geben Sicherheit für die Beschäftigten und Stabilität für die Region.

Mit der Eisen- und Stahlindustrie startet die Wertschöpfungskette. Hier wird der Rohstoff Stahl aufbereitet, der dann in unterschiedlicher Form und Konsistenz in Fahrzeugen, Maschinen, Windrädern und in der Elektroindustrie weiterverwendet wird. Hier gibt es die Infos zur Branche, zu den Betrieben, Tarifverträgen und vieles mehr.

Die IG Metall Ostbrandenburg hat ein Herz aus Stahl.

Im Tarifbereich der Eisen- und Stahlindustrie:

In unserer Geschäftsstelle arbeiten im Bereich der Eisen- und Stahlindustrie rund 3.200 Beschäftigte in Eisenhüttenstadt in Tarifbindung.

In folgenden Betriebe haben eine Tarifbindung erreicht:

  • ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH
  • Imperial CON-PRO GmbH
  • Ferrostaal Maintenance Eisenhüttenstadt GmbH
  • Vulkan Energiewirtschaft Oderbrücke GmbH
  • ArcelorMittal Eisenhüttenstadt Recycling GmbH
  • ArcelorMittal Eisenhüttenstadt Transport GmbH
  • ArcelorMittal Forschungs- und Qualifizierungszentrum GmbH

 

aktuelle Meldungen

CORONA - KRISE | STAHLBESCHÄFTIGTE BRAUCHEN SCHUTZMASSNAHMEN

Stahlnachfrage eingebrochen - Stahlindustrie braucht handelspolitische Absicherung

  • 14.05.2020
  • Aktuelles, Stahlindustrie

Während in Europa die Stahlnachfrage eingebrochen ist, wird außerhalb Europas die Stahlproduktion teilweise sogar ausgeweitet. Damit droht ein massiver Anstieg von Importen in die EU. Zum Schutz der heimischen Produzenten und Arbeitsplätze fordert die IG Metall handelspolitische Maßnahmen.

mehr...

CORONA - VIRUS | KURZARBEIT IN EISENHÜTTENSTADT

Betriebsrat kämpft für den bestmöglichen Schutz der Beschäftigten

  • 24.04.2020
  • Aktuelles, Stahlindustrie

Wie in vielen anderen Werken der Branche muss auch im Stahlwerk ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt die Produktion infolge der Corona-Krise heruntergefahren werden. Das hat zwangsläufig Folgen für die Belegschaft. Rund 80 Prozent der insgesamt etwa 2700 Beschäftigten sind mittlerweile in Kurzarbeit. Dank des starken Betriebsrats sind die damit verbundenen Einkommenseinbußen jedoch vergleichsweise moderat. Betriebsratsvorsitzender Dirk Vogeler erläutert, wo und wie der Betriebsrat in den vergangenen Wochen gefordert war.

mehr...

ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt

1000 Euro zusätzlich für alle Vollzeitbeschäftigten

  • 20.04.2020
  • Aktuelles, Stahlindustrie

IG Metall und Arbeitgeber bei ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt haben eine Einigung über die im Tarifvertrag vereinbarte, zusätzliche tarifliche Bezahlung von 1000 Euro erzielt. Diese sieht wie folgt aus: Sämtliche Kolleginnen und Kollegen, die Vollzeit arbeiten, erhalten jährlich 1000 Euro zusätzlich – und zwar unabhängig davon, ob sie 32 oder 35 Stunden in der Woche arbeiten.

mehr...

Corona-Krise

Helden des Alltags: die Stahlwerker

  • 03.04.2020
  • Aktuelles, Stahlindustrie

Krankenpfleger, Kassierer im Supermarkt, Polizisten – diese Berufsgruppen werden zurzeit von den Medien und der Öffentlichkeit oft als Helden des Alltags gepriesen: zurecht. Häufig vergessen werden allerdings die vielen Stahlwerker. Dabei sind sie es, die den Ofen im wahrsten Sinne des Wortes am Laufen halten. So wie zum Beispiel die Kollegen im Stahlwerk ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt.

mehr...

Generationenwechsel an der Spitze

Holger Wachsmann neuer Erster Bevollmächtigter in Ostbrandenburg

  • 02.01.2020
  • Geschäftsstelle, Aktuelles, Stahlindustrie

Seit Donnerstagmorgen, 2. Januar 2020, leitet ein neuer Erster Bevollmächtigter die IG Metall-Geschäftsstelle Ostbrandenburg: Holger Wachsmann. Wachsmann ist der Nachfolger von Peter Ernsdorf, der die Geschäftsstelle Ostbrandenburg seit dem Jahr 2000 führte.

mehr...