IG Metall Ostbrandenburg
https://www.igmetall-ostbrandenburg.de/gruppen-gremien/seite/3/
28.11.2022, 10:11 Uhr

Meldungen

Delegiertenversammlung in Erkner

IG Metall Ostbrandenburg stellt sich den zahlreichen, großen Herausforderungen

  • 18.06.2022
  • Aktuelles

Der erfolgreiche Tarifabschluss in der Stahlindustrie, die aktuelle Lage in Betrieben in der Region und die zahlreichen Aktivitäten der IG Metall Ostbrandenburg waren wichtige Themen bei der zweiten Delegiertenversammlung der IG Metall Ostbrandenburg am 18. Juni in Erkner. Darüber hinaus diskutierten die Delegierten über mehrere Anträge für die 28. Ordentliche IG Metall-Bezirkskonferenz und stimmten darüber ab.

mehr...

Tarifrunde Stahl Ost

IG Metall und Arbeitgeber einigen sich auf 6,5 Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten der ostdeutschen Stahlindustrie

  • 17.06.2022
  • Aktuelles

Die rund 8500 Beschäftigten der ostdeutschen Eisen- und Stahlindustrie bekommen dauerhaft mehr Geld. Die IG Metall und die ostdeutschen Stahlarbeitgeber haben sich in der vierten Verhandlungsrunde am 17. Juni in Berlin auf die Übernahme des Tarifergebnisses der nordwestdeutschen Stahlindustrie verständigt. Die Entgelte der Stahlbeschäftigten und Auszubildenden in Ostdeutschland steigen ab dem 1. August 2022 um 6,5 Prozent. Für Juni und Juli 2022 wurde eine Zahlung von 500 Euro vereinbart, Auszubildende erhalten 200 Euro. Die Laufzeit des Tarifvertrags endet am 30. November 2023.

mehr...

Stahl Ost

Tarifkommission Stahl Ost beschließt Fortsetzung der Warnstreiks

  • 13.06.2022
  • Aktuelles

Die Tarifkommission der ostdeutschen Stahlindustrie hat am 13. Juni, kurz nachdem die dritte Verhandlung ohne Ergebnis geblieben war, die Fortsetzung der Warnstreiks beschlossen. Das aktualisierte Angebot der Arbeitgeber – 4,7 Prozent bei einer Laufzeit von 21 Monaten – ist, so die einhellige Meinung der Tarifkommission, zu weit von 8,2 Prozent entfernt, die die IG Metall in der laufenden Tarifauseinandersetzung fordert.

mehr...

Zweiter Warnstreik im ArcelorMittal-Stahlwerk

1000 Stahl-Beschäftigte in Eisenhüttenstadt legen die Arbeit für vier Stunden nieder und erhöhen den Druck weiter

  • 09.06.2022
  • Aktuelles

Rund 1000 Beschäftigte im ArcelorMittal-Stahlwerk in Eisenhüttenstadt sowie bei fünf Dienstleistern und Zulieferern haben am Donnerstag, 9. Juni, mit ihrem zweiten Warnstreik innerhalb einer Woche ein weiteres, unmissverständliches Signal Richtung Arbeitgeber gesendet. An den drei Toren zum Werksgelände war zwischen 5.00 und 9.00 Uhr kein Durchkommen, weil die Kolleginnen und Kollegen dort geschlossen für ihre Tarifforderungen demonstrierten. Infolge dessen stand die Stahlproduktion in Eisenhüttenstadt für vier Stunden still.

mehr...

Warnstreik im Stahlwerk Eisenhüttenstadt

Deutliches Signal Richtung Arbeitgeber: Frühschicht legt die Arbeit für zwei Stunden nieder

  • 02.06.2022
  • Aktuelles

Sämtliche aufgerufenen Beschäftigten der Frühschicht im ArcelorMittal-Stahlwerk in Eisenhüttenstadt sowie bei fünf Dienstleistern und Zulieferern haben am Donnerstag, 2. Juni, mit ihrem ersten Warnstreik in der diesjährigen Tarifrunde Stahl Ost ein eindrucksvolles Signal Richtung Arbeitgeber gesendet. An den drei Toren zum Werksgelände war zwischen 6.00 und 8.00 Uhr kein Durchkommen, weil die Kolleginnen und Kollegen dort geschlossen und lautstark für ihre Tarifforderungen demonstrierten. Infolge dessen stand die Stahlproduktion in Eisenhüttenstadt für zwei Stunden still.

mehr...