Archiv der Meldungen

Nach Datum filtern

Metallhandwerk

Tarifergebnis für das Metallhandwerk erzielt

18.12.2018 | Für das Metallhandwerk Berlin-Brandenburg wurde Anfang Dezember ein Tarifergebnis erzielt. Ohne den Tarifabschluss würde ab Januar 2019 der Mindestlohn über der derzeitigen untersten Lohngruppe 2 mit 9,04 Euro im Metallhandwerk liegen. Die Mindestlohnentwicklung sieht eine Erhöhung von insgesamt 51 Cent, das sind 5,8 Prozent auf 9,35 Euro vor.

Aktivenforum der Jugend BBS

Demokratie, Jugendvertretung, Solidarität – Jugend traf sich am Wochenende in Berlin

10.12.2018 | "Demokratie jung denken! Solidarität ist klasse! JaV me up!" Rund 90 junge Menschen waren vom 7. bis 9. Dezember ins IG Metall-Bildungszentrum Berlin an den Pichelssee gekommen. Sie nutzten das Wochenende, um gemeinsam zu diskutieren, dazuzulernen, zu feiern und sich auszutauschen. Es gab neben einem Crashkurs zur Jugendauszubildendenvertretung (JAV) Workshops zur Flexiblisierung der Zeit, zum dualen Studium, zur Initiative "Respekt!" und einiges mehr.

Tarifrunde Stahl-Ost

Tarifkommission Stahl Ost fordert 6 Prozent

06.12.2018 | Einstimmig haben die Mitglieder der Tarifkommission für die ostdeutsche Stahlindustrie die Forderungsempfehlung an den IG Metall-Vorstand beschlossen: 6 Prozent mehr Geld für eine Laufzeit von zwölf Monaten und eine zusätzliche jährliche tarifliche und tarifdynamische Urlaubsvergütung für Beschäftigte in Höhe von 1.800 Euro. Diese tarifliche Urlaubsvergütung soll wahlweise in freie Tage umgewandelt werden können.

Eisen- und Stahlindustrie: Tarifrunde startet

Mitglieder diskutieren über Forderungen

04.12.2018 | Im Januar starten die Tarifverhandlungen für die Eisen- und Stahlindustrie. Die Branche hat sich gut erholt. Derzeit diskutieren die IG Metall-Mitglieder in den Betrieben, was sie fordern wollen.

Personalien

Im (Un-)Ruhestand: Siegfried Wied verabschiedet sich aus der IG Metall-Geschäftsstelle Ostbrandenburg

04.12.2018 | Ein Urgestein der IG Metall Ostbrandenburg tritt ab. Für Siegfried Wied, seit 1991 Gewerkschaftssekretär in Frankfurt (Oder), beginnt mit der Freistellungsphase der Altersteilzeit ein neuer Lebensabschnitt.

Metall- und Elektroindustrie

Metalldialog: Sozialpartner trafen sich in der Staatskanzlei in Potsdam

03.12.2018 | Die Sozialpartner der Metall- und Elektroindustrie trafen sich am Freitag, 30. November, in der Staatskanzlei zum traditionellen Metalldialog. Ministerpräsident Dietmar Woidke wies auf die Stärke der Metall- und Elektroindustrie im Land mit 48.000 Beschäftigen allein in den 600 Betrieben mit über 20 Mitarbeitern hin und bezeichnete sie als „unverzichtbares Rückgrat“ der märkischen Wirtschaft.

JUNGE AKTIVE

Mitmachen bei den Jungen Aktiven!

28.11.2018 | Qualifizieren im Ehrenamt: Rhetorik, Öffentlichkeitsarbeit, Projektplanung. Das sind einige Themen, die für die Arbeit an einem betrieblichen Projekt von den Jungen Aktiven bearbeitet werden. Was sind das für Projekte? Worum geht es in der Qualifizierungsreihe? Wer kann mitmachen? Wer sich schnell entscheiden kann: Noch gibt es freie Plätze in der 7. Qualifizierungsreihe, die im Januar startet.

Tarife – Metall- und Elektroindustrie

IG Metall-Umfrage: Zusätzliche freie Tage stehen hoch im Kurs

22.11.2018 | Zeit oder Geld? Beschäftigte in tarifgebundenen Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie können neuerdings wählen und entscheiden sich meist für mehr freie Zeit. Acht zusätzliche freie Tage bietet der Tarifvertrag vom Frühjahr 2018 für Beschäftigte, die Kinder erziehen, Angehörige pflegen oder langjährig in Schicht arbeiten. Sie können dafür einen Teil des neuen tariflichen Zusatzgeldes einsetzen.

Jugend

Mitmachen! Aktivenforum der jungen IG Metall im Dezember

21.11.2018 | „Demokratie jung denken! Solidarität ist klasse! Jav me up!“ sind nur einige Themen, die junge Metallerinnen und Metaller auf dem Aktivenforum der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen vom 7. bis 9. Dezember 2018 im Bildungszentrum Berlin in Berlin-Pichelssee diskutieren werden.

Wirtschafts- und Strukturpolitik

Die Automobilindustrie im Bezirk ist Thema der neuen Ausgabe von prägnant

13.11.2018 | Die aktuelle Ausgabe von "prägnant" befasst sich mit der Situation der Automobilindustrie im IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen. Neben einer kurzen historischen Rückschau auf die Wurzeln der Autoindustrie in Ostdeutschland widmet sich prägnant den gegenwärtigen Herausforderungen in der deutschen Schlüsselindustrie. Hierbei liegt der Fokus auf den spezifisch ostdeutschen Bedingungen.

Unsere Social Media Kanäle