Archiv der Meldungen

Nach Datum filtern

"Ein erster Schritt in die richtige Richtung.“

IG Metall erzielt Tarifabschluss in der Holz- und Kunststoffindustrie (Sonae Arauco Beeskow)

03.02.2022 | Die vierte Verhandlungsrunde in der Holz- und Kunststoffindustrie brachte am 31. Januar 2022 nach einer mehr als zehnstündigen Sitzung einen Abschluss für die Beschäftigten in Berlin und Brandenburg. Die Einkommen steigen in drei Schritten bis zum 1. Dezember 2023 um insgesamt acht Prozent. Der Tarifvertrag läuft bis Ende März 2024. Für die Auszubildenden gibt es in drei Schritten ab Januar 2022 jedes Jahr 50 Euro mehr im Monat. Für die IG Metall Ostbrandenburg ist es jedoch nur „ein erster Schritt in die richtige Richtung".

Sonae Arauco in Beeskow

Beschäftigte bei Sonae Arauco in Beeskow erhöhen den Druck auf die Arbeitgeberseite

25.01.2022 | Mit einer einstündigen, aktiven Mittagspausenaktion mitten auf der Straße vor dem Werktor haben die Beschäftigten bei Sonae Arauco in Beeskow am Dienstag, 25. Januar 2022, ein eindrucksvolles und öffentlichkeitswirksames Signal in Richtung Arbeitgeberseite gesendet. Der Beeskower Bürgermeister und zahlreiche Delegierte aus anderen Unternehmen demonstrierten ihre Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen in Beeskow.

Sonae Arauco in Beeskow

Beschäftigte von Sonae Arauco bekräftigten Forderungen der IG Metall mit öffentlichkeitswirksamer Mittagspausenaktion

11.01.2022 | Mit einer eindrucksvollen Mittagspausenaktion haben die Kolleginnen und Kollegen der Frühschicht von Sonae Arauco in Beeskow am Dienstag, 11. Januar, unmissverständlich bekräftigt, was sie von der Arbeitgeberseite in der laufenden Tarifrunde der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie in Berlin und Brandenburg erwarten: spürbar höhere Entgelte und die Einführung eines tabellenwirksamen Anpassungsgeldes zur Angleichung der Einkommen an die Tariflandschaft der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie in anderen Bundesländern.

Boryszew in Prenzlau

Arbeitgeber provoziert Beschäftigte mit Tarifangebot unter dem gesetzlichen Mindestlohn

03.01.2022 | Weil der Arbeitgeber in den laufenden Tarifverhandlungen bei Boryszew in Prenzlau seit Mai 2021 bisher kein ernsthaftes Angebot vorgelegt hat, hat ihm die IG Metall Ostbrandenburg jetzt ein Ultimatum gestellt: Der Arbeitgeber soll bis zum 5. Januar 2022 ein „seriöses und verhandelbares Angebot" präsentieren. Sollte dies nicht geschehen, drohe die Stimmung bei den IG Metall Mitgliedern zu eskalieren, warnt die IG Metall.

Betriebsratswahlen 2022

Besser mit Betriebsrat – Informationen rund um die Wahlen 2022

03.01.2022 | Die nächsten Betriebsratswahlen stehen vor der Tür. Von März bis Mai 2022 sind die Beschäftigten in den Betrieben aufgerufen, ihre Gremien zu wählen und damit auch für Demokratie am Arbeitsplatz zu sorgen. Wie wichtig Betriebsräte für gute Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und sichere Standorte sind, zeigen zahlreiche Studien. Was ist bei den Wahlen zu beachten? Antworten gibt es hier.

Team IG Metall-Geschäftsstelle Ostbrandenburg

Ziel für 2022: Fest entschlossen weiter, gemeinsam für eine starke Region!

23.12.2021 | Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, ein bewegtes Jahr 2021 geht zu Ende. Wir sind stolz darauf, dass die IG Metall Ostbrandenburg allen Widrigkeiten und Umständen zum Trotz auch 2021 die betriebliche Bildungsarbeit ausbauen und stärken konnte.

IG Metall kündigt Tarifvertrag

Heißer Frühling bei Perrin in Prenzlau?

17.12.2021 | Beim Kugelhahnhersteller Perrin in Prenzlau steht möglicherweise ein heißer Frühling 2022 bevor. Auf der IG Metall-Mitgliederversammlung am 17. November 2021 beschlossen die Versammelten, dass die IG Metall den laufenden Tarifvertrag zum 31. Dezember 2021 kündigen soll. In der nächsten Tarifrunde soll die IG Metall nach dem Willen ihrer Mitglieder mit dem Arbeitgeber über mehr als nur Lohnerhöhungen verhandeln.

Hawle Guss in Fürstenwalde

Betriebsrat und Geschäftsführung einigen sich auf Ergänzung zum Arbeitsvertrag

16.12.2021 | Wie wichtig ein starker Betriebsrat und eine starke IG Metall im Betrieb sind, zeigt sich derzeit bei Hawle Guss in Fürstenwalde: Auf einer Belegschaftsversammlung am 10. November 2021 hatte die Geschäftsführung angekündigt, dass alle Beschäftigten neue Arbeitsverträge erhalten sollen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Betriebsrat die neuen Verträge jedoch noch nicht einmal zu Gesicht bekommen.

Delegiertenversammlung in Erkner

Delegierte berichten von schwierigen Herausforderungen für zahlreiche Unternehmen in der Region

09.12.2021 | Zu ihrer vierten Delegiertenversammlung in diesem Jahr trafen sich die Delegierten der IG Metall-Geschäftsstelle Ostbrandenburg am 4. Dezember erneut in Präsenz. Bei der Veranstaltung unter 2G-Bedingungen im Bildungszentrum Erkner standen die Aktivitäten der Geschäftsstelle im vergangenen Quartal und die aktuelle Lage in wichtigen Betrieben in der Region im Vordergrund. Gast Birgit Dietze, IG Metall-Bezirksleiterin Berlin-Brandenburg-Sachsen, bedankte sich bei den Delegierten für das „starke Signal aus Ostbrandenburg“ beim Fairwandel-Aktionstag in Berlin, lobte die sehr gute Mitgliederarbeit der Geschäftsstelle und gab einen Überblick über die anstehenden Herausforderungen durch die Transformation für die IG Metall im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen.

Startschuss für einen starken Betriebsrat bei Tesla!

Betriebsratswahl bei Tesla initiiert

26.11.2021 | Am 22.11. wurde öffentlich im Betrieb per Aushang zu einer Wahlversammlung eingeladen. Das ist gut! Die IG Metall gratuliert zu diesem Schritt. Die Wahlversammlung hat den einzigen Zweck, einen sogenannten Wahlvorstand zu wählen. Alle Beschäftigten von Tesla sind dazu berechtigt, die Wahlversammlung zu besuchen. Kein Teilnahmerecht haben der Arbeitgeber und leitende Angestellte. Die Teilnahme an der Wahlversammlung ist Arbeitszeit und ist entsprechend zu vergüten. Alle wichtigen Infos rund um das Thema findet ihr hier auf unserem Flugblatt.

Unsere Social Media Kanäle